28.-29.1.2023 Arbeitstreffen in Bruay

Arbeitstreffen in Bruay

Zu einem Arbeitstreffen waren einige Mitglieder des Freundeskreises Fröndenberg – Bruay la Buissière zusammen mit den Organisatoren aus dem Sport und der Verwaltung in Bruay. Nach dem Wechsel des Vorstandes bei der Partnerschaftsorganisation A.B.E.I. in Bruay und dem Besuch von zwei Delegationen aus Bruay im September konnten die anstehenden gegenseitigen Besuche und sonstige Veränderungen mit Unterstützung der Sparkasse Unna Kamen und durch den Heimatpreis besprochen werden. Stefan Fobbe vom Stadtsportverband und Sébastien Verbrughen für den Sport in Bruay konnten zusammen mit den jeweiligen organisatorischen Ansprechpartnern aus der Verwaltung und dem Freundeskreis die sportlichen Treffen absprechen.

„Zum Ruhrtallauf am 11.3. erwarten wir eine Delegation aus Bruay“, konnte Michael Tillmann feststellen. „Am 1. April werden wir mit Läufern und Wanderern aus Fröndenberg wieder nach Bruay zu den Foulées fahren“ freut sich Udo Winkelhagen. Stefan Fobbe ist sich sicher, dass zum Sportwochenende über Pfingsten ab dem 27.5. in Fröndenberg wieder viele alte Sportfreundschaften aufleben können oder neue geschlossen werden. Auch das internationale Jugendfußballturnier in Bruay kann vom 2. bis 3. September wieder in Bruay stattfinden. Darüber freut sich besonders Klaus Heimeshoff, der bereits viele Generationen an Sportlern in Bruay betreut hat. Für die feststehende Internationale Ferienfreizeit vom 15. bis 29. Juli nimmt Michael Tillmann bei der Stadtverwaltung noch Anmeldungen an. Auch bei diesem Besuch, der zum 60. Jahrestag des Elysée-Vertrags, der Grundlage der deutsch-französischen Freundschaft stattfand, ist der Rückgang am Interesse der jeweiligen Fremdsprachen aufgefallen. Die Freunde aus Bruay konnten keinen Übersetzer stellen. Deshalb gilt ein besonderer Dank Béatrice Müller, Gaby Blum und Sigrid Winkelhagen für die offiziellen und informellen Übersetzungen. Bei diesem Besuch konnte sich der Freundeskreis Bruay auch herzlich bei Hervé Delannoy, dem bisherigen Vorsitzenden des A.B.E.I. für die langjährige gute Zusammenarbeit bedanken und feststellen, dass mit dem neuen Textvorschlag für den Hellweger AnzeigerVorsitzenden Pierre Czarnecki eine kontinuierliche Zusammenarbeit bleiben wird.

Verabschiedung von Hervé Delannoy (3. v.R.)
Arbeitsgruppe vor dem renovierten Hôtel de Ville
Pierre Czarnecki Begrüßungsrede

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. OLSZEWSKI

    ich schreibe aus Bruay , habe bedauerlicherweise diese Gelegenheit verpasst , eure Gruppe zu begruessen . Zwar bin ich seit Jahren nicht mehr in der ABEI , habe doch letztes Jahr dem Buergermeister meine Dienste vorgeschlagen , der Brief verlor sich wie es scheint . Ich bin nun sechsundsiebzig und nicht immer imstande , eine aktive Rolle wie damals zu spielen . Hoffentlich bewahrt ihr eine gute Erinnerung von diesem Besuch in Bruay . Ich gruesse hier alle zahlreichen Froendenberger , die ich mit grosser Freude kennengelernt habe . Es gab da nie eine falsche Note und es soll in der Zukunft noch alles harmonisch seinen Kurs weiter gehen . Bruay bleibt euch offen , bis bald vielleicht bei den Citylauf vom ersten April . Richard OLSZEWSKI

Schreibe einen Kommentar