1964-2024: 60 Jahre Städtepartnerschaft

60 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Fröndenberg/Ruhr und Bruay-La-Buissière bedeutet einen ganz großen Moment in der Geschichte der beiden Städtepartner. Aus diesem Anlass reiste im März eine Fröndenberger Delegation um Bürgermeisterin Sabina Müller in die Partnerstadt und wurde dort im Rathaus von Bruays Bürgermeister Ludovic Pajot auf das Herzlichste empfangen. Es wurden zwei Tage, an denen Rückblick und Ausblick genommen wurden, neue Projekte entworfen und sogar ein neuer „Place de Fröndenberg“eingeweiht wurde. Im Juni wird es dann eine zweite Feier in der Ruhrstadt geben, wozu eine französische Delegation erwartet wird.

60 Jahre Freunde: Fröndenberg/Ruhr und Bruay-la-Buissière

25 Fröndenbergerinnen und Fröndenberger begleiteten Bürgermeisterin Sabina Müller am vergangenen Samstag auf den Weg in die Partnerstadt Bruay-La-Buissière. In Frankreich wartete ein umfangreiches Programm auf die Gruppe zur Feier der 60-jährigenStädtepartnerschaft beider Städte.

Nachmittags besichtigte die Gruppe die „Cité des Électriciens“. Die ehemalige Bergbausiedlung in Bruay-la-Buissière gehört seit 2012 zum Weltkulturerbe. Parallel lud Bürgermeister Ludovic Pajot Bürgermeisterin Sabina Müller, die Altbürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe und Willi Demmer sowie einige Vereterinnen und Vertreter der Städte zu einem Arbeitstreffen.

Abends fand der offizielle Festakt zu 60 Jahren Städtepartnerschaft im neu renovierten Rathaus statt. Die besondere Verbindung zwischen beiden Städten, geschmiedet in der gemeinsamen Vergangenheit, symbolisiert eine Jahrzehnte währende Verbindung zwischen den Menschen. Neben den Festreden wurden auch Geschenke ausgetauscht.

Bürgermeisterin Sabina Müller überreichte zwei geschmiedete Kettenglieder, die den untrennbaren Zusammenhalt beider Städte symbolisieren. Beim anschließenden Essen konnte sich die Fröndenberger Gruppe mit zahlreichen französischen Freundinnen und Freunden austauschen.

Am Sonntag wurde anlässlich des Städtepartnerschaftsjubiläums gemeinsam der neu gestaltete „Place de Fröndenberg“ in einer feierlichen Zeremonie von beiden Bürgermeistern eingeweiht. Dieser neue Platz in der Nähe des Rathauses von Bruay-La-Buissière direkt vor dem Carnot-Gymnasium wurde als Symbol für Jugend und Bildung bewusst ausgewählt. Der zentrale Standort in der Stadt soll ein Beweis für die wahre Freundschaft sein und die Bedeutung der Stadt Fröndenberg/Ruhr für die Stadt Bruay-La-Buissière zeigen.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen machten sich die Fröndenberger am Sonntag wieder auf den Heimweg, im Gepäck viele gute Erinnerungen und die Vorfreude auf den französischen Gegenbesuch in der Ruhrstadt am zweiten Juni Wochenende.

(Ansprache des Vorsitzenden des Freundeskreises Fröndenberg – Bruay La Buissiére e.V Udo Winkelhagen)

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Müller,

sehr geehrter Herr Bürgermeister Pajot,

liebe Bürgerinnen und Bürger aus Bruay-La-Buissière und Fröndenberg,

Es ist für uns Bürgerinnen und Bürger aus Fröndenberg eine große Freude, dass wir hier das 60 jährige Jubiläum unserer Städtepartnerschaft feiern können

Für mich ist es eine große Ehre für die Bürgerinnen und Bürger in Fröndenberg und vor allem auch für den Freundeskreis Fröndenberg – Bruay-la-Buissière e.V. sprechen darf.

Es sind drei Fassetten, die ich gerne ansprechen möchte.

Die Historische Entwicklung, denn gerade hier im Artois sind viele Franzosen und Deutsche als Feinde aufeinander getroffen.

Wir sehen heute, dass sich eine von der Politik aufgezwungene Feindschaft in Freundschaft der beteiligten Menschen wandeln kann.

Sehr wichtig ist es dabei an den Élysée-Vertrag von 1963 zu erinnern, der auch die Anregung zu unserer Städtepartnerschaft war.

Dann die Stadtentwicklung. Wenn ich mit meinen Südfranzösischen Freunden und Bekannten über Bruay-en-Artois als unsere Partnerstadt gesprochen habe, waren sie sehr erschrocken. Bei Ihnen hatte die Bergbau- und Industriestadt einen sehr schlechten Ruf.

Wir bewundern jetzt die positive Entwicklung zu einer modernen Wohnstadt, die aber ihre historischen Elemente wie z.B. die Citès vortrefflich integriert.

Und als drittes das Hôtel de Ville. Ein Monumentalbau aus dem Art deco, der mich schon beim ersten Besuch fasziniert hat. Wir fröndenberger Bürger gratulieren den Bürgern aus Bruay zum wiedererstandenen Rathaus nach dem verheerenden Feuer.

Ich glaube, dass ich für alle hier anwesenden Fröndenbergerinnen und Fröndenberger sagen kann, dass wir uns auf die nächsten Jahre und Jahrzehnte freuen, in denen wir zusammen mit unseren Partnern und Freunden aus Bruay ( also euch !) unsere aktive und intensive Städtepartnerschaft gestalten und intensivieren wollen.

Es lebe die Städtefreundschaft zwischen Bruay und Fröndenberg als kleine Grundlage für die deutsch-französische Freundschaft und als Beispiel für das Zusammenleben der Völker weltweit!

(Resonanz vom Cercle Laique):

𝗝𝘂𝗺𝗲𝗹𝗮𝗴𝗲 𝗮𝘃𝗲𝗰 𝗙𝗿𝗼̈𝗻𝗱𝗲𝗻𝗯𝗲𝗿𝗴 🇫🇷 🇩🇪

C’était une immense joie ce week-end que de célébrer deux événements remarquables dans l’histoire de nos 2 villes jumelées, avec la présence d’une délégation officielle ainsi que de Mme Müller, Maire de Fröndenberg.

Tout d’abord, célébrer le 60e anniversaire de notre jumelage avec Fröndenberg/Ruhr. Ce lien spécial entre nos deux villes, forgé dans le passé commun, symbolise une ouverture vers l’humain et une amitié profonde. Au fil des décennies, ce jumelage nous a permis de tisser des liens indéfectibles avec des personnes d’une générosité incroyable.

Le deuxième moment fort de ce week-end, est l’inauguration de cette très belle place de Fröndenberg judicieusement choisie par Mr le Maire de Bruay-La-Buissière et la mairie de Bruay La Buissière pour sa proximité avec le lycée Carnot, symbole de la jeunesse et de l’éducation. Cet emplacement central dans notre ville, témoigne de la réelle amitié et de l’importance de la ville de Fröndenberg pour la ville de Bruay la Buissière.

Un week-end parfait, avec 2 superbes repas dans le salon des mariages de notre l’hôtel de ville.

Cécile Chevalier:

Un très bon week-end end avec nos amis de frönderberg, un beau moment de partage, une belle place en témoignage de notre jumelage et de l’amitié qui nous lie. Vivement les foulées du bruaysis pour les retrouver.

Schreibe einen Kommentar